The Shepherds Absence

Ein Rührstück

 

Bevor Riley Ogasta zu den Absalom Falls hinaufging, um dort ein paar Bären zu feudeln, hatte er noch dem alten Hollyhead von seiner grätigen Veranda aus zugerufen, er möge doch Lilly grüßen, wenn sie von Titalik zurückkäme.

Hollyhead, dessen vier Söhne am Vorabend der Millerbande die Ohren in Stücke gehauen hatten, nickte und tätschelte seinem gangränen Gaul die fauligen Lefzen. Allen, so dachte er, haben sie die Ohren in Stücke gehauen, bis auf dem jungen Steve, der wurde verschont, so zumindest erzählte es Jimmy am Morgen, weil Steve eine Hasenscharte hatte und außerdem ein hübsche Schwester, die in Piyoya in einem Drugstore arbeitete und angeblich für einen halben Dollar den Rock hob.

Piyoya war ein Drecksloch, so wie auch der Drugstore. Und sein Besitzer ein schottischer Hundsfott namens McKiley. Dass er Geld hätte hieß es, kein ehrliches allerdings, sondern eines, das aus einem Beutezug im Norden stammte, den er damals mit den Bribanski-Brüdern und einem syphilitischen Apachen unternommen hatte. Natürlich waren das nur Gerüchte, aber jederin Piyoya oderTitalik oder von den Farmen diesseits des Absalom wusste, dem Hundsfott sein Geld konnte kein ehrliches Papier und keine ehrliche Münze sein.

Einzig Hanson, der ehemalige Sheriff von Titalik glaubte McKinley, wenn dieser beteuerte, sein Reichtum sei gar keiner, sondern lediglich kärglicher Gesichtsschweißrest. Vermutlich lag es daran, dass auch Hanson sich kärglich und restlich fühlte. Zwar hatte er schon mit jungen Jahren seinen Heimatort gezwingert und vor allerlei Übelwollern bewahrt, war aber, sobald ihn der hepatitische Blick befiel, von irgendeinem Jungholz beiseitegewichst worden. Nun saß erTag für Tag im Saloon, vor der Kirche oder dem Drugstore und hielt Ausschau nach unbewachten Gehörgängen.

Vor dem sklerotischen Jack aber duckte sich Hanson, mit dem hatte er vor Jahren ein fieses Murmelquetschen angezettelt, wobei ihm allerdings die Hand vertrocknete und Jack ihm einige gehörige Belustigungen verpasste. Der war danach aus der Stadt geritten, nicht ohne einen Schwenk über die Weiden zu nehmen, die sich am Absalom entlangwurzelten, der hier unten weit weniger wild ein wahrer Pferdesauf war.

Später kam Jack zur Hütte der Psalmenagatha, die ihm zittrig Brot aufschnitt und feuchtäugig beim Essen zusah. Jedem Wiegehtsdennso ihrer faltigen Hände begegnete er mit frischem Schweigen. Als er sich die Sporen gegeben hatte, verfiel Agatha in ein schäumendes Gebet, aus dem sie zwei Jäger hervorholten, die ihre Kate irrtümlich für Macintoshs Pelzhütte gehalten hatten. Einer von ihnen, vor über einem halben Jahrhundert unweit von Titalik dem Nabelgalgen entronnen, säuberte die Alte und stahl ihr dabei noch ein schnelles Reindamit. Nicht ohne Wut, denn kurz zuvor waren sie an den Absalom Falls hinter den Bären, nur um nach langer Pirsch festzustellen, dass der narbige Ogasta sie alle schon gefeudelt hatte.

Es würde blutig werden heut Nacht in Titalik und Piyoya. Und der Absalom würde aufkochen zum brodelnden Strom, der fiebrig Vergeltung trank.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.